Wollen Sie... ...die Behandlung Ihrer PatientInnen flexibler gestalten?

Wollen Sie... …Ihre Therapiesitzungen gemäß Routineversorgung effizient für wertvolle individuelle Prozessarbeit nutzen?

Wollen Sie... …eine neue, zukunftsweisende Versorgungsform in der Psychotherapie kennenlernen?

Wollen Sie... … mehr PatientInnen einen Therapieplatz ermöglichen?

 

Dann könnte PSYCHOnlineTHERAPIE etwas für Sie sein.


 

Bitte beachten Sie: PSYCHOnlineTHERAPIE wird derzeit im Rahmen eines Modellprojektes wissenschaftlich untersucht und begleitet. Eine Teilnahme als TherapeutIn ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

An PSYCHOnlineTHERAPIE können praktizierende Psychologische PsychotherapeutInnen / FachärztInnen für Psychiatrie und Psychotherapie / FachärztInnen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit (kognitiv-)verhaltenstherapeutischer Ausrichtung sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, sofern sie zumindest 50 Prozent ihrer Behandlungsfälle mit PatientInnen über 18 Jahren erbringen, teilnehmen. Eine weitere Voraussetzung ist die Teilnahme am Selektivvertrag zur Versorgung in den Fachgebieten der Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (PNP-Selektivvertrag) gemäß §§ 73c, 140a SGB V der AOK Baden-Württemberg und der Bosch BKK. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Teilnahmeinformation, welche Ihnen im Rahmen einer Studienteilnahme ausgehändigt wird.

 

 

Wie profitieren Sie von einer Teilnahme an PSYCHOnlineTHERAPIE?

Falls Sie den Studienbedingungen PSYCHOnlineTHERAPIEfix oder PSYCHOnlineTHERAPIEflex zugewiesen werden, erhalten Sie im Rahmen der Studie Zugriff auf Online-Interventionsmodule, welche Sie zur Behandlung Ihrer PatientInnen einsetzen können. Diese können Sie dabei als „Tool-Box“ ansehen und auf unkomplizierte Art und Weise in Ihre therapeutische Behandlung integrieren. Bei der Auswahl der entsprechenden Modulinhalte im individuellen Behandlungsverlauf Ihrer PatientInnen sind sie völlig flexibel und können diese basierend auf Ihrer therapeutischen Expertise einsetzen. Gleichzeitig bieten wir Ihnen zur Orientierung Modulvorschläge an, welche Sie im Rahmen von Schulungen kennenlernen werden.

Falls Sie den Studienbedingungen PSYCHOnlineTHERAPIEfix oder PSYCHOnlineTHERAPIEflex zugewiesen werden, können Sie Online-Module zur Behandlung Ihrer PatientInnen einsetzen. Diese Integration von Online-Modulen - mit beispielsweise psychoedukativen Inhalten - in Ihre Therapiesitzungen gemäß der Routineversorgung entlastet Sie. So können Sie die gemeinsamen Therapiesitzungen noch gezielter dazu nutzen, sich der individuellen Prozessarbeit mit Ihren PatientInnen zu widmen.

Von PSYCHOnlineTHERAPIE profitieren auch Ihre PatientInnen. So stärkt die eigenständige und selbstverantwortliche Bearbeitung der Online-Module deren Selbstmanagement und Autonomie. Ihre PatientInnen werden motiviert, sich aktiv und engagiert in den Therapieprozess einzubringen und selbst gesteckte Ziele zu erreichen. PSYCHOnlineTHERAPIE ermöglicht es Ihren PatientInnen außerdem, die Online-Sitzungen sowohl zeitlich als auch örtlich flexibel durchzuführen. Da Ihre PatientInnen die Online-Module und Übungen in ihrem persönlichen Umfeld durchführen, wird zudem der Transfer neu erlernter Verhaltensweisen in deren Alltag erleichtert.

Über die gesicherte Online-Plattform können Sie auf die bearbeiteten Module und Eintragungen Ihrer PatientInnen zugreifen. So gewinnen Sie wertvolle Einblicke in den Alltag Ihrer PatientInnen und können in der nächsten gemeinsamen Sitzung gezielt auf einzelne Aspekte eingehen. Auch haben Sie die Möglichkeit, über die Online-Plattform mit Ihren PatientInnen zu kommunizieren.

Im Rahmen der Studienteilnahme erhalten Sie Einblicke in den Aufbau und Inhalt wissenschaftlich fundierter Online- Interventionen bei depressiven Erkrankungen und Angsterkrankungen. Die evidenzbasierte Entwicklung gewährleistet eine hohe Qualität der Online-Intervention, welche Ihnen in den Studienbedingungen PSYCHOnlineTHERAPIEfix oder PSYCHOnlineTHERAPIEflex zur Verfügung steht. Mehr zur Wirksamkeit von Online-Interventionen bei depressiven Erkrankungen und Angsterkrankungen.

Natürlich erhalten Sie in allen drei Studienbedingungen eine Aufwandsentschädigung für im Rahmen der Studie anfallende zeitliche und personelle Mehraufwände (Schulungsteilnahme, Studienaufklärung von PatientInnen und Nachbereitung von Online-Sitzungen). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Teilnahmeinformation, welche Ihnen im Rahmen der Studienteilnahme ausgehändigt wird.

Durch Ihre Teilnahme unterstützen Sie die Forschung im Bereich neue und innovative Versorgungsformen. Da die Verzahnung von Therapiesitzungen gemäß der Routineversorgung und Online-Sitzungen die Kapazitäten einzelner TherapeutInnen möglicherweise erhöht könnten Menschen mit einer psychischen Erkrankung zukünftig von geringeren Wartezeiten und einer verbesserten therapeutischen Versorgung profitieren.

Zudem bietet sich Ihnen die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln sowie Ihren psychotherapeutischen Alltag flexibler und abwechslungsreicher zu gestalten.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme? 

Das freut uns. Lesen Sie bitte die ausführlichen Teilnahmeinformationen und unterschreiben Sie die Einwilligungserklärung, welche Ihnen im Rahmen der Studienteilnahme ausgehändigt wird. Schicken Sie die Einwilligungserklärung bitte postalisch an folgende Adresse:

Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Nägelsbachstraße 25a 
91052 Erlangen

 

 

Für eine Teilnahme registrieren

Hier können Sie sich unverbindlich für das Programm registrieren:

Hiermit stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten im Rahmen der Studienregistrierung gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme und Bearbeitung der Anfrage verarbeitet und genutzt werden dürfen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft postalisch, per Telefax oder E-Mail widerrufen. Für mehr Informationen zum Thema Datennutzung und Datenschutz schauen Sie bitte in unsere .

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

 

Sie sind bezüglich einer Teilnahme an PSYCHOnlineTHERAPIE noch unschlüssig?

Weitere Informationen zur Studienteilnahme, zum Studienablauf sowie Informationen zum Datenschutz finden Sie in den Unterlagen, welche Ihnen im Rahmen der Studienteilnahme ausgehändigt werden. Werfen Sie gerne bei weiteren Fragen einen Blick in die FAQs.
Einige Ihrer Fragen sind offen geblieben? Gerne beantworten wir diese! Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können. 

 

Kontakt

 

FAQs

An PSYCHOnlineTHERAPIE können praktizierende Psychologische PsychotherapeutInnen / FachärztInnen für Psychiatrie und Psychotherapie / FachärztInnen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit (kognitiv-)verhaltenstherapeutischer Ausrichtung sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, sofern sie zumindest 50 Prozent ihrer Behandlungsfälle mit PatientInnen über 18 Jahren erbringen, teilnehmen. Eine weitere Voraussetzung ist die Teilnahme am Selektivvertrag zur Versorgung in den Fachgebieten der Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (PNP-Selektivvertrag) gemäß §§ 73c, 140a SGB V der AOK Baden-Württemberg und der Bosch BKK. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Teilnahmeinformation, welche Ihnen im Rahmen einer Studienteilnahme ausgehändigt wird.

Einschlusskriterien für teilnehmende PatientInnen sind:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Aufsuchen einer ambulanten Psychotherapie aufgrund einer depressiven Störung und/oder Angststörung
  • geeignet für die Teilnahme an PSYCHOnlineTHERAPIE (Internetzugang, E-Mail-Adresse, Computer/Laptop/Smartphone)
  • versichert bei beteiligten Krankenkassen (AOK Baden-Württemberg oder Bosch BKK) und Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung sowie dem FacharztProgramm.

Das Vorliegen einer komorbiden Diagnose im Bereich ICD-10-F2 ist dabei ein Ausschlusskriterium.
 

Falls Sie den Studienbedingungen PSYCHOnlineTHEAPIEfix oder PSYCHOnlineTHERAPIEflex zugeteilt werden, erhalten Sie eine eintägige Schulung. Falls Sie der Studienbedingung PSYCHOnlineTHERAPIEstandard zugeteilt werden, erhalten Sie eine halbtägige Schulung. 

Die Schulungen für PSYCHOnlineTHERAPIEfix und PSYCHOnlineTHERAPIEflex beinhalten eine Einführung in den wissenschaftlichen Hintergrund von PSYCHOnlineTHERAPIE sowie eine detaillierte Einweisung in das Interventionsmanual und somit die Nutzung von PSYCHOnlineTHERAPIE als StudientherapeutIn. Außerdem erhalten Sie praktische Informationen zum Umgang mit der Online-Plattform, Empfehlungen für die Auswahl und Reihenfolge der Online-Module sowie hilfreiche Informationen zum Umgang mit kritischen Situationen.
Die Schulungen für PSYCHOnlineTHERAPIEstandard beinhalten ebenfalls eine Einführung in den wissenschaftlichen Hintergrund von PSYCHOnlineTHERAPIE und eine detaillierte Einweisung in Ihre Rolle und Aufgaben als StudientherapeutIn. Außerdem erhalten Sie von uns nützliche und evidenzbasierte Hinweise rund um das Thema E-Mental-Health, um Ihre Kompetenzen in diesem Bereich für Ihren zukünftigen Therapiealltag erweitern zu können.

Natürlich bleibt in allen Schulungen ausreichend Raum für Ihre Anliegen, Fragen und Wünsche.

PSYCHOnlineTHERAPIE ist integriert in den bestehenden Vertrag zur Versorgung in den Fachgebieten der Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie gemäß § 73c SGB V a. F. (PNP-Vertrag). Der Vertrag ist Teil des FacharztProgramms, an dem 605.000 Versicherte der AOK Baden-Württemberg und der Bosch BKK eingeschrieben sind. Am Vertrag nehmen 698 Psychotherapeuten, Fachärzte für Neurologie, Psychiatrie und Nervenärzte teil.
Die Sorgfaltspflicht und das Krisenmanagement liegen weiterhin in Ihrem Verantwortungsbereich und verbleibt entlang der Prozessbedürfnisse individualisierbar und adaptierbar.
 

Natürlich erhalten Sie in allen drei Studienbedingungen eine Aufwandsentschädigung für im Rahmen der Studie anfallende zeitliche und personelle Mehraufwände (Schulungsteilnahme, Studienaufklärung von PatientInnen und Nachbereitung von Online-Sitzungen). Detaillierte Informationen zur Vergütung als StudientherapeutIn entnehmen Sie bitte der Teilnahmeinformation, welche Ihnen im Rahmen einer Studienteilnahme ausgehändigt wird.

Natürlich erhalten auch Ihre PatientInnen eine Aufwandsentschädigung für Befragungen im Rahmen der Studienteilnahme. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Teilnahmeinformationen, welche Ihnen im Rahmen der Studienteilnahme ausgehändigt werden.

Selbstverständlich nicht. Die Entscheidung darüber, ob Sie Ihre PatientInnen für eine Teilnahme an PSYCHOnlineTHERAPIE geeignet halten, liegt bei Ihnen. Nähere Informationen zum Rekrutierungsablauf können Sie der Teilnahmeinformation entnehmen. Auch in den Schulungen werden Sie mehr zum genauen Rekrutierungsablauf erfahren.

PSYCHOnlineTHERAPIE ist ein öffentlich getragenes Projekt das dem Datenschutz gem. Art. 13 EU-DSGVO unterliegt. Die Konformität wurde von den jeweiligen Datenschutzbeauftragten der Universität Ulm und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg abgesegnet. Die im Rahmen der Studie erhobenen Daten werden in anonymisierter Form für die Beantwortung von Forschungsfragen genutzt, welche dann in verschiedenen Fachzeitschriften publiziert werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten entnehmen Sie bitte dem Dokument Datenschutzrechtliche Aufklärung und Einwilligung gem. Art. 13 EU-DSGVO, welches Ihnen im Rahmen der Studienteilnahme ausgehändigt wird. 

Informationen zur Datenverarbeitung der teilnehmenden PatientInnen finden Sie hier.

Hiermit stimme ich zu, dass meine personenbezogenen Daten im Rahmen der Studienregistrierung gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme und Bearbeitung der Anfrage verarbeitet und genutzt werden dürfen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft postalisch, per Telefax oder E-Mail widerrufen. Für mehr Informationen zum Thema Datennutzung und Datenschutz schauen Sie bitte in unsere .